AIRPEACE e.V. Sonderseiten zum Erörterungstermin

Verhindern Sie mit uns den Ausbau der Verkehrslandeplatzes Mönchengladbach! Kommen Sie zum Erörterungstermin im VIP-Bereich des Borussenstadions. Hier finden Sie aktuelle Informationen, Hinweise zu Ablauf, ...
Die Infoline der Bezirksregierung Düsseldorf erreichen Sie unter 0211-475-3333

   Fragen zum Erörterungstermin                        Erörterungstermin, was soll das überhaupt?

Ich spreche in eigener Sache.
Guten Tag.
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren.
Ich heiße J. Windbergs, wohne in Korschenbroich-Herrenshoff, Friedrich-Kreutzer-Strasse, also in unmittelbarer Nähe des Verkehrslandeplatzes Mönchengladbach. Ich bewirtschafte mit meiner Frau, drei Kindern und meinen Eltern einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Schwerpunkt Ackerbau und Pensionspferdehaltung.

Der Betrieb liegt ca. 800 m südlich des Verkehrslandeplatzes Mönchengladbach. In den letzten Jahren wurde der Betrieb so umstrukturiert, dass er für die Zukunft existenzfähig ist. Unser Betrieb beherbergt z.Z. ca. 60 Pensionspferde, wobei wir sehr viel Wert auf artgerechte Haltung legen, dass heißt täglicher Weidegang der Tiere ist für uns selbstverständlich. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, begannen wir 1998 mit dem Umbau der Kuhställe zu Pferdeställen, im Jahr 2000 erfolgt der Bau einer Reithalle, 2003 wurde ein neuer Pferdestall für 20 Pferde gebaut, eine Longierhalle ist in Planung.

Durch den Ausbau des Verkehrslandeplatzes Mönchengladbach und die bedingte Nähe dazu, verschlechtert sich unsere Lebensqualität durch Lärm- und Kerosinbelästigung erheblich. Ruhe- und Erholungsphasen in unserer arbeitsfreien Zeit werden unmöglich. Durch folgende Punkte wird die Wirtschaftlichkeit unseres Betriebes stark gefährdet:

Wir sind von der Idee, in einer landschaftlich reizvollen Lage einen Pferdebetrieb zu betreiben überzeugt. Meine Familie steht mit all ihren Kräften hinter unserem Betrieb, den wir bis jetzt auch zukunftsfähig gehalten haben. Uns ist unbegreiflich, wie der Antragsteller fremde Betriebsexistenzen überplant, ohne dass man die Nöte und Ängste der Betroffenen im Vorfeld abklärt.

Aufgrund all dieser Tatsachen sind wir gegen den Ausbau des Verkehrslandeplatzes Mönchengladbach. Wir hoffen, dass die Bezirksregierung, vor allem deren Vertreter hier vor Ort die Bedenken der betroffenen Bürger sehr ernst nimmt.